Die Chance zum glücklich sein

Verschließ dich nicht, öffne dein Herz. Es ist dann vielleicht angreifbar, aber wenn du es nicht tust, verpasst du viele wundervolle Dinge. Wenn es dann wirklich verletzt wird, hast du dir aber vielleicht fantastische Erinnerungen geschaffen, die dir niemand mehr wegnehmen kann.

Wenn du dein Herz öffnest, können deine Träume wahr werden. Ist es hingegen verschlossen, wirst du garantiert unglücklich werden.

Ich kann nicht garantieren, dass du glücklich wirst, wenn du deinen Gefühlen freien Lauf lässt, aber dann hast du wenigstens die Chance dazu!

Fremd im eigenen Leben

Ich habe Angst vor dem was kommen mag, vor dem was geschehen könnte. Habe Angst vor meinen Gefühlen, davor, dass sie sich niemals ändern könnten. Ich habe Angst vor mir selbst und davor, dass ich mich selbst zu Grunde richte.

Ich komme mir vor als wäre ich mir selbst fremd, als wäre ich nicht der Mensch, der ich sein will… nein, das bin ich nicht. Ich will der Mensch sein, der mit seinen Gefühlen umgehen kann, der nicht voller Verzweiflung und Selbsthass ist. Das bin ich nicht, denn ich hasse mich für meine Gefühle. Sie tun mir weh. Gedanken, die scharf wie Messer sind. Ich will der Mensch sein, der loslassen kann um sich selbst zu schützen. Ich bin aber ein Mensch, der aus vollstem Herzen liebt, doch genau das lässt mich zu Grunde gehen. Ich will jemand sein, der vor dich treten kann mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht…

Ich lächel zwar, doch ist es nicht das Lächeln, was ich dir schenken will, nicht das, was du sehen willst. Es ist ein sehnsüchtiges Lächeln, voller Trauer in den Augen.

Ich bin mir fremd im eigenen Leben und ich habe fürchterliche Angst davor, dass ich das niemals ändern kann.

Die 20 dümmsten Schlussmach-Sprüche

Ich hab mal so ein wenig im Internet rumgestöbert und bin auf ein paar interessante, witzige und auch kuriose Dinge gestoßen. Das hier fand ich doch recht amüsant :) Und wie viele Punkte mir selbst schon widerfahren sind… über die Hälfte! Dazu sollte ich wohl sagen, dass mehrere Punkte auch von einem Kerl kamen, nicht alle von verschiedenen. Nicht, dass ihr ein falsches Bild von mir kriegt ^^

1.

“Ich glaube, ich will jetzt erst einmal ein Weilchen alleine sein.”
Achtung, rhetorische Falle! Damit meint der frischgebackene Ex mitnichten, dass er jetzt die Einsamkeit sucht, um über die Trennung hinwegzukommen – das Wörtchen “alleine” heißt hier nichts anderes als “Single”. Und als solcher will er sich freihalten für viele neue Frauen und weibliche Bekanntschaften. Kann er haben, Mistkerl.

2.

“Du bist einfach zu gut für mich.”
Oh je, der Arme. Wahrscheinlich will er jetzt auch noch getröstet werden, weil er in seiner Weisheit und Güte erkannt hat, dass er ja soooo ein schlechter Kerl ist! Kannste knicken, Kleiner!

3.

“Es liegt nicht an dir, aber …”
… ja, an wem oder was liegt es denn dann??? So leicht aus der Affäre ziehen ist nicht drin. Entweder er spricht offen und ehrlich über seine Gefühle oder er lässt es gleich bleiben und macht sich aus dem Staub, ohne pseudo-entschuldigende Sprüche zu reißen.

4.

“Ich habe dich doch gar nicht verdient!”
Pfui, die Mitleidsmasche ist fies. Er macht sich selbst klein und zieht sich somit schneller aus der Affäre – und beschert uns ein schlechtes Gewissen. Wenn wir es uns recht überlegen, hat so ein manipulativer Sack uns wirklich nicht verdient.

5.

“Ich weiß selbst, dass ich ein Arschloch bin!”
Unfair: Die “Wind aus den Segeln nehmen”-Nummer. Nach dem Motto, “Sei froh dass du mich los bist!” Er gibt zu, dass er sich unfair verhält, aber eigentlich ist es ihm piepegal.

6.

“Im Bett klappt’s doch auch nicht mehr.”
Autsch, das hat gesessen. Erst einmal, dass er den Sex offenbar als so langweilig empfindet, dass er nicht einmal mehr als Kitmasse für die brüchige Beziehung taugt und zweitens, dass er überhaupt in Erwägung zieht, ausschließlich wegen Sex mit uns zusammenzubleiben. Fein, auf so jemanden können wir gut verzichten!

7.

“Wir können uns doch erst einmal ganz unverbindlich treffen und dann mal schauen, wie’s weitergeht.”
Das andere Extrem: Er will keine feste Beziehung mehr – aber für Sex wäre er schon noch zu haben. Ganz unverbindlich natürlich, am besten auch ohne Übernachtung, Vorspiel und Kuscheln. Und selbstverständlich nicht exklusiv. Thanks, but no thanks.

8.

“Wir können ja Freunde bleiben.”
Aber sicher, weil das ja so gut klappt unter Exen. Und wenn er dann eine Neue am Start hat, lässt man die “Freundschaft” auch ganz schnell wieder einschlafen. Nee, schon klar!

9.

“Du bist nicht beziehungsfähig.”
Warum? Weil Sie ab und zu auch mal etwas mit ihren Freundinnen unternehmen wollen? Keine Lust haben, seine Unterhosen zu bügeln? Ach so, na dann …

10.

“Du bist mir zu dick geworden.”
Mit diesem Machospruch sollten Sie ihn in hohem Bogen aus der Wohnung werfen und keine einzige Träne an ihn verschwenden. Sparen Sie sich die Energie und kucken Sie sich nach einem Mann um, der Ihren Wahnsinns-Po und ihren sexy Busen wirklich verdient hat.

11.

“Wir sind eher wie Bruder und Schwester.”
Dann können wir uns ja jetzt auch, ganz Kindergarten-Style, wie Bruder und Schwester prügeln, oder?

12.

“Ich habe mir die Entscheidung jetzt auch nicht leicht gemacht!!”
Na, das ist ja ein Trost, dass die Trennungsentscheidung nicht ratzfatz von der Hand flutschte! Macht es halt auch nicht besser.

13.

“Ich muss mich jetzt erst einmal um meine Karriere kümmern!”
Das ist bitter: fallengelassen für einen Haufen Akten und eine Gehaltserhöhung von fünf Prozent. Da sieht man die eigene Bedeutung ganz anders, wie?

14.

“Ich muss jetzt erst einmal zu mir selbst finden.”
Kann ja sein und ist ja auch sein gutes Recht. Obwohl es natürlich schmerzt, dass wir offenbar an der Selbstfindung hindern. Und richtig eklig wird es dann, wenn wir feststellen, dass er die Selbstfindung nicht etwa beim Backpacking in Vietnam, sondern im lokalen Nachtleben mit der verhassten Kommilitonin macht…

15.

“Ich hab eine Neue!”
Autsch! Das tut weh. Aber wenn er sich, während er noch mit Ihnen zusammen ist, schon nach einer Neuen umsieht, wissen Sie ja, wie es mit seiner Treue bestellt war. Ganz schnell abhaken!

16.

“Irgendwie liebe ich meine Ex doch noch.”
Tja, das hättest du dir mal vorher überlegen sollen, Junge! Schade für die vergeudete Zeit…

17.

“Ich habe dich doch sowieso immer nur gebremst!”
Typisch Mitleidsmasche: Aus dem einst so stolzen Recken wird ein jammerndes und selbstmitleidiges Häufchen Elend. Macht ihn gleich unattraktiver – und für uns einfacher, den Kerl einfach zu vergessen!

18.

“Ich habe jetzt eingesehen, dass ich dich nie wirklich geliebt habe.”
Wo bleibt das Loch im Boden, wenn man es braucht? Dieser Ansage kann man noch nicht einmal etwas entgegensetzen. “Doch, hast du wohl!!” etwa? Eher nicht. Alles was bleibt, ist hocherhobenen Hauptes zu gehen und nicht fies zu werden.

19.

“Wir haben von Anfang an in unterschiedlichen Ligen gespielt.”
Wow, so ein Spruch macht uns zuallererst mal sprachlos. Und dann verdammt wütend. Wie kann jemand so überzeugt von sich sein? Merkt Mr. Selbstverliebt nicht, welchen überdimensionalen Mist er gerade von sich lässt? Bei so viel Selbstüberschätzung kann er einem ja schon fast wieder Leid tun. Aber nur fast …

20.

“Ich bekomm mein Leben so nicht auf die Reihe, weil ich ständig an Sex mit dir denke.”
Vielen Dank für dieses “großartige” Kompliment. Da wird einem ja noch mal schön unter die Nase gerieben, wie wichtig die tiefsinnigen Gespräche, die Treffen mit der Familie und die übrige Zeit, die man NICHT im Bett verbracht hat, waren.

Quelle: Jolie

Ein Hoch auf meine Timeline

Wie es sicher schon so ziemlich jeder bei Twitter in meiner Timeline mitgekriegt hat, geht es mir momentan ziemlich beschissen… beschissen ist gar kein Ausdruck dafür. Absolut nicht. Aber bevor ich hier wieder rumjammer, möchte ich sagen: Danke!

Es mag zwar komisch klingen, aber auf Twitter bin ich sehr gut aufgehoben. Kaum merken andere, dass es einem schlecht geht, sind sie sofort da, trösten einen, senden einen ihre Telefonnummer zum reden, auch wenn es 4 Uhr morgens ist… Naja, das zu merken war wohl auch nicht allzu schwer. Aber ich rechne ihnen das hoch an und bin verdammt dankbar dafür, dass ich in diesem kleinen Irrenhaus gelandet bin ;)

Aus einigen flüchtigen Schreibereien sind auch richtig gute Freundschaften entstanden, man ist füreinander da, man redet über jeden Scheiß… es ist einfach toll. Es mag nicht bei jedem so sein, aber ich kann bei Twitter sein wer ich bin. Ich kann alles sagen, was mir auf dem Herzen liegt und das ist grandios für mich.

Meine lieben Follower? Ich weiß ich wiederhole mich, aber ich bin froh, dass ihr für mich da seid! Vielen Dank dafür <3 Ihr seid die Besten!

Pieces

Zu Anfang möchte ich in diesem Post sagen, dass es nicht meine Absicht ist ihn die Zeit schwerer zu machen als sie so schon ist. Das will ich wirklich nicht. Aber ich muss mich erstmal so richtig auskotzen, sonst verliere ich hier noch den Verstand. Ich muss es verarbeiten und das kann ich so am besten…

    nur ein letztes mal
    ein allerletztes mal
    noch einmal deine berührung spüren
    deinen atem auf meiner haut
    deine lippen auf meiner stirn
    deine hände, die mein gesicht streicheln
    deine stimme, diese eine bestimmte tonlage, wenn du sagst, dass du mich magst
    ein letztes mal du und ich
    ein allerletztes mal
    dafür würde ich alles geben…
    auch wenn es hinterher noch mehr schmerzt!

Falling

Vom Liedtext her passt es grad irgendwie zu mir.

Nick Vujicic: Genieße dein Leben!

Ich bin im Internet über dieses Video gestolpert und dachte nur: Wow!
Dieser Mann… man könnte denken sein Leben sei nicht lebenswert, aber er zeigt uns das komplette Gegenteil. Dieser Mann hat mich total begeistert, fasziniert und erstaunt!

“Es ist eine Lüge zu denken, dass du nicht gut genug bist.
Es ist eine Lüge zu denken, dass du nichts wert bist.”

Aber seht es euch selbst an und denkt dann über euer Leben nach!

Nick-live

Wir sind bunt!

Es gibt uns. Menschen, die lieben und geliebt werden wollen, tolerieren und toleriert werden wollen. Geschöpfe, die das Heil der Welt aufrecht erhalten wollen und jeden Einzelnen so nehmen, wie er ist. Ganz egal, wie er aussieht, was er für Ansichten hat oder wie er gepolt ist. In unserer Vorstellung ist jeder Mensch einmalig. Wir stecken sie nicht in Schubladen und stempeln sie ab. Gewiss mögen wir nicht jeden, bestimmt nicht. Wir mögen ihn nicht wegen seiner Stilrichtung, seinem Musikgeschmack oder seiner sexuellen Orientierung nicht, darauf kommt es uns nicht an. Es geht uns um den Charakter eines Menschen. Man mag nicht immer derselben Ansicht sein, aber das ist doch lange kein Grund Jemanden abzustoßen und zu verspotten. Wir – Wir tolerieren und akzeptieren.

Dann gibt es noch die Anderen. Jene, die voller Agressionen und Vorurteilen sind. Voller Zorn. Menschen, die versuchen uns kaputt zu machen, weil sie uns nicht akzeptieren können – nicht akzeptieren wollen. Weil wir, ihrer Meinung nach, anders sind als sie. Wir sind unnormal. Sie stecken uns in Schubladen und wollen uns im Keim ersticken. Wir müssen uns schützen, uns eine dickere Haut zulegen. Wir wollen nicht erstickt werden. Wir wollen atmen. Wir müssen unser Leuchten erhalten, müssen wir selbst sein, denn andernfalls belügen wir uns selbst und zerstören uns. Machen uns selbst kaputt.

Es wird immer Menschen mit Vorurteilen geben. Wir alle sollten lernen, dass jeder Einzelne einmalig und besonders ist. Wir sind keine Masse, die man einfach zusammen knetet. Wir sind wir. Wir sind für unser Leben verantwortlich. Wir sind nicht ekelhaft oder abstoßend nur weil wir anders leben, weil wir andere Vorlieben haben. Die Welt ist vielfältig, sie ist bunt. Wir sind bunt. Wir sind es alle, aber viele erkennen das nicht. Vielleicht wollen sie es auch nicht erkennen. Sie sollten lieben und tolerieren, vor allem akzeptieren. Es wäre so vieles einfacher.

Ich will atmen. Ich will kein Teil der großen, grauen Masse sein. Ich will zu mir stehen. Dazu stehen, zu sein wer ich bin. Ich will leuchten!

Und du? Sei du selbst und mach dein Ding. Mach, was du selbst für richtig hälst, was dich nicht kaputt macht. Und schütze dich. Sei stark und lass dich niemals unterkriegen, denn das ist genau das, was sie wollen!
Gehe deinen Weg und lebe dein eigenes Leben!

Fail des Tages

Ich hatte mir fest vorgenommen Glückskekse zu backen, ich hatte auch ein Rezept dafür aus meinem Schülerkalender (der übrigens ultra kitschig ist xD).
Jedenfalls fing alles sehr gut an. Ich hatte die Sprüche vorbereitet, die Zutaten beisammen, es konnte nichts schief gehen… dachte ich.

Es ist sowas von in die Hose gegangen >< Die Kekse waren zu heiß um die Botschaften hinein zu legen und sie zu falten, und wenn sie schon etwas abgekühlt waren, wurden sie zu schnell hart, sodass sie zerbröckelt sind :(

Nachdem ich dann letztendlich ausgerastet bin und die blöden Zucker-Missgeburten durch die Küche geworfen habe, sah das Ergebnis meiner Backstunde so aus:


(Ja, das erste Blech ist auch etwas verkohlt! -.-)

Fazit des Disasters: Ich kann zwar kochen, doch vom Backen sollte ich definitiv die Finger lassen xD Zumindest was Kekse angeht, denn es gibt einige Kuchen und Torten, die überlebt haben :D

Weiteres Fazit: Das Backen überlasse ich hiermit offiziell meinem Freund :P
(btw. Ich will diese Woche noch Nutella-Muffins haben ^^)

Außerdem eine Notiz an mich selbst: Probiere nie wieder Rezepte aus kitschigen, mädchenhaften, verkackten Schülerkalendern aus! ><

“Seelenwanderung” von Lucas Nisbach

Ich habe mir kürzlich das Buch eines sehr lieben, netten und ein wenig verrückten Twitteraners gekauft, unzwar “Seelenwanderung – Die Gedichte und Gedanken meiner Seele” von Lucas Nisbach.

Es beinhaltet eine Sammlung seiner Gedichte. Lyrische Zeilen, die von Liebe, Schmerz, Angst und Selbstfindung handeln. Schon wenn man die ersten Zeilen liest, merkt man wie viel Gefühl hinter jedem einzelnen Wort steckt, bei jedem Vers kann man direkt in die Seele des Autors blicken. Leser können sich in seinen Gedichten wiederfinden und sie regen auch zum Nachdenken an.

Als ich das Buch nach dem Lesen zuklappte, dachte ich: Ja, so empfindet/empfand MEINE Seele!

Es ist auf jeden Fall lesenswert, ich kann es nur empfehlen. Wenn es euch interessiert, könnt ihr es unter anderem bei Amazon bestellen ;)

Lucas Nisbach – eine Seele, die durch viele Kapitel des Lebens wanderte. Seine Werke zeugen von Talent!